Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marian Szymaniak

Administrator

  • »Marian Szymaniak« ist männlich
  • »Marian Szymaniak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Company directors London-Papers Ltd. Micromodels-London Ltd.

Hobbys: Öffentlichkeitsarbeit für den Kartonmodellbau seit 1948

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. Juli 2013, 10:07

Baubericht: ArMo AP 001 - Airport vom HD-M-V (abgeschlossen)

.



Liebe Kartonmodellfreunde,

mit diesem Baubericht zum ersten Abschnitt des Airports
vom HD-M-V starte ich die Bauberichtserie von Modellen,
mit dem es möglich ist ein infrastrukturiertes Kartonmodell-
diorama im Maßstab 1:250 aufzubauen, welches neben Werften,
Freihäfen, Speicherstädte usw., eine Reihe interessanter
Kartonmodelle bietet.
Die Modelle sind auch von einem weniger erfahrenem
Kartonmodellbauer zu realisieren.
Den erfahrenen Kartonmodellbauer ist die Möglichkeit
gegeben, diese Modelle durch "Supern" seinen persönlichen
Stil zu geben.


Der Kartonmodellbogen hat 4 Bogen im Format DIN A 4
mit Bauteilen.












.

Marian Szymaniak

Administrator

  • »Marian Szymaniak« ist männlich
  • »Marian Szymaniak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Company directors London-Papers Ltd. Micromodels-London Ltd.

Hobbys: Öffentlichkeitsarbeit für den Kartonmodellbau seit 1948

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. Juli 2013, 10:17

.





Der Aufbau des Modells erfolgt in nummerischer Reihenfolge.


Beginnen wir.

Bild 1
Die Grundplatte Bauteil Nr. 1 wir auf einem Karton aufgeklebt.




Bild 2
Für den ersten Hangar benötigen wir die Bauteile Nr. 2 bis 5, ...




Bild 3
... zur Stabilität des Gebäudes, die Spanten (Sp 1 und Sp 2).
Sowie das Dach Bauteil Nr. 8.

http://i38.servimg.com/u/f38/14/49/93/99/ap_00113.jpg


Bild 4
Nach dem Falzen der Bauteile Nr. 2 bis 5 werden die Kanten "gefärbt" und ...




Bild 5
... die Spanten (Sp 1 und Sp2) zur Verstärkung eingeklebt.





.

Marian Szymaniak

Administrator

  • »Marian Szymaniak« ist männlich
  • »Marian Szymaniak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Company directors London-Papers Ltd. Micromodels-London Ltd.

Hobbys: Öffentlichkeitsarbeit für den Kartonmodellbau seit 1948

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. Juli 2013, 10:44

.



Bild 5
Die Bauteile für zwei Wirtschaftsanbauten.
Bauteile Nr. 6, 2x 6a, und 6b, sowie Nr. 7, 2x 7a und 7b.
Der Aufbau der beiden Wirtschaftsanbauten ist gleich.




Bild 6
Auch hier zunächst falzen und kantenfärben.




Bild 7
Die Bauteile nach der Nummerierung
zusammenfügen.
Eine Verwechslung er Bauteile "a" wäre kein
Beinbruch, da diese Bauteile gleich sind.
Das Dach 6b noch nicht ankleben!




Bild 8
Die Wirtschaftsbauten jetzt an die vorgesehenen
Stellen am Hangar ankleben.




Bild 9
Das Dach Bauteil Nr. 8 wir leicht vorgeformt.




Bild 10
Die Dächer an die vorgesehenen Stellen aufkleben.
Damit ist der Hangar fertig.








.

Marian Szymaniak

Administrator

  • »Marian Szymaniak« ist männlich
  • »Marian Szymaniak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Company directors London-Papers Ltd. Micromodels-London Ltd.

Hobbys: Öffentlichkeitsarbeit für den Kartonmodellbau seit 1948

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. Juli 2013, 11:01

.

Bild 11 bis Bild 13
Der fertige Hangar wir auf die Bodenplatte aufgelebt.
Der rote Pfeil zeigt die Referenzlinie, an der das
Bauteil Nr. 5 angeklebt und ausgerichtet wird.










.

Marian Szymaniak

Administrator

  • »Marian Szymaniak« ist männlich
  • »Marian Szymaniak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Company directors London-Papers Ltd. Micromodels-London Ltd.

Hobbys: Öffentlichkeitsarbeit für den Kartonmodellbau seit 1948

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. Juli 2013, 12:27

.

Bild 14
Die Bauteile für den Tower




Bild 15
Die Bauteile für den Eingangsbereich werden
gefalzt und die Kanten gefärbt.




Bild 16
Das Bauteil Nr. 9 wird an der Klebelasche
zusammengeklebt.




Bild 17
Zuerst die Dachfläche Bauteil Nr. 9b passend
eingeklebt, danach den Boden Bauteil Nr. 9a
einpassen.










.

Marian Szymaniak

Administrator

  • »Marian Szymaniak« ist männlich
  • »Marian Szymaniak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Company directors London-Papers Ltd. Micromodels-London Ltd.

Hobbys: Öffentlichkeitsarbeit für den Kartonmodellbau seit 1948

  • Nachricht senden

6

Samstag, 27. Juli 2013, 12:50

.


Bild 18

Der Aufgangsturm wir aus dem Bauteil Nr. 10
+ separater Klebelasche und 2x Bauteil Nr. 10a.
Zuerst, nachdem die Kanten gefärbt wurden,
die Klebelasche an Bauteil Nr. 10 ankleben.




Bild 19
Bauteil Nr. 10 vorrollen und ...




Bild 20
... an der Klebelasche zusammenkleben.




Bild 21
Bauteil Nr. 10 jeweils mit den Bauteilen Nr. 10a
verschließen.






.

Marian Szymaniak

Administrator

  • »Marian Szymaniak« ist männlich
  • »Marian Szymaniak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Company directors London-Papers Ltd. Micromodels-London Ltd.

Hobbys: Öffentlichkeitsarbeit für den Kartonmodellbau seit 1948

  • Nachricht senden

7

Samstag, 27. Juli 2013, 16:39

.

Bild 22
Jetzt nehmen wir die Towerkanzel in Angriff.
Sie entsteht aus den Bauteilen Nr. 11, 12 und 13.
Zunächst falzen und kantenfärben.




Bild 23
Dauteil Nr. 12 wird an der Klebelasche geschlossen
und das Bauteil Nr. 11 angeklebt.




Bild 24
Nach dem das Bauteil Nr. 13 gedoppelt wurde,
werden die überstehenden Ränder abgeschnitten.
Nach dem Trocknen das Dach auf die Towerkanzel
aufkleben.





.

Marian Szymaniak

Administrator

  • »Marian Szymaniak« ist männlich
  • »Marian Szymaniak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Company directors London-Papers Ltd. Micromodels-London Ltd.

Hobbys: Öffentlichkeitsarbeit für den Kartonmodellbau seit 1948

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Juli 2013, 17:01

.

Bild 25
Zum Abschluss fertigen wir die Antenne aus
Bauteil Nr. 13a.
Auch hier nach dem Falzen die Kanten färben ...




Bild 26
... und das Bauteil Nr. 13a an der Klebelasche
schließen.
Die Enden zu einer kleinen Pyramide formen.




Bild 27
Jetzt montieren wir den Tower.
Zunächst setzen wir den Aufgangsturm auf
das Zugangsgebäude auf.




Bild 28
Nach dem Trocknen die Towerkanzel aufsetzen.




Bild 29
Die Antenne (Bauteil 13a) mittig aufs Dach der
Towerkanzel kleben.
Als Abschluss sollte eine Zierkopfstecknadel in
die kleine Pyramide gesteckt werden.









.

Marian Szymaniak

Administrator

  • »Marian Szymaniak« ist männlich
  • »Marian Szymaniak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Company directors London-Papers Ltd. Micromodels-London Ltd.

Hobbys: Öffentlichkeitsarbeit für den Kartonmodellbau seit 1948

  • Nachricht senden

9

Samstag, 27. Juli 2013, 17:08

.


Bild 30 bis Bild 34
Das fertige Modell.


















Ende des Bauberichts.









.

10

Sonntag, 28. Juli 2013, 16:54

Marian, Olli,

ich sehe bei diesem einfachen Modell , großes Potenzial und Möglichkeiten zum Supern für die erfahrene Kartonmodellbauer.
Wir und unser Hobby soll weiter bestehen, aber ohne Nachwuchs wird es keine Zukunft geben.
Ob der Marian einen Bogen mit 25-30 Teilen herausgibt oder einem mit 600 Teilen, es wird immer welche geben, denen dieses nicht passt.

30 zu wenig 600 zuviel... Egal, wie Du Dich drehst und wendest der A.... bleibt immer hinten ;)

Nicht nachlassen.........! :stopping: :this:

Gruß
Olek
Dummheit ist nicht wenig zu wissen, auch nicht wenig wissen zu wollen. Dummheit ist, zu glauben, genug zu wissen.
Konfuzius chinesischer Philosoph


Sein Gewissen war rein. Er benutzte es nie.
Stanislaw Jerzy Lec polnischer Lyriker und Aphoristiker


Wenn alle Menschen immer die Wahrheit sagten, wäre das die Hölle auf Erden.
Jean Gabin französischer Schauspieler